Analyse zum Rettungsschirm Der „Doppel-Wumms“ kommt - und mit ihm die Kritik am 200- Milliarden-Paket

Von Rena Lehmann | 21.10.2022, 01:00 Uhr

Die Ampel-Fraktionen werden an diesem Freitag 200 Milliarden Euro neue Schulden beschließen, um einen Rettungsschirm für Unternehmen und Verbraucher aufzuspannen. Die Hintergründe zum „Doppel-Wumms“.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche