Falscher Flyerservice Razzia beim "Zentrum für politische Schönheit" nach Aktion gegen AfD

Von Yannick Kitzinger | 13.01.2022, 13:40 Uhr

Das Künstlerkollektiv hatte im Wahlkampf mit dem eigens gegründeten „Flyerservice Hahn“ die AfD reingelegt und so massenweise Werbematerial entsorgt – nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden