Wahlen AfD-Chef Chrupalla: Ausscheiden aus Landtag Enttäuschung

Von dpa | 09.05.2022, 13:14 Uhr

AfD-Chef Tino Chrupalla hat das Ausscheiden seiner Partei aus dem Landtag in Schleswig-Holstein als Enttäuschung bezeichnet, sieht darin zugleich aber „nichts Ungewöhnliches“. „Das ist natürlich eine Enttäuschung, wenngleich es zum politischen Alltag dazugehört, dass man auch mal eine Niederlage einstecken muss“, sagte er am Montag der Deutschen Presse-Agentur. „Das ist jetzt das erste Mal und für kleinere Parteien auch nichts Ungewöhnliches“, fügte er hinzu. Bei einem Wahlergebnis von 5,9 Prozent vor fünf Jahren habe es „wenig Puffer“ gegeben, dass man bei leichten Verlusten aus dem Parlament auch wieder rausfallen könne.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden