Guth in Salzgitter, Hampel in Barsinghausen Streit in AfD: Partei feiert auf zwei Wahlpartys

In Herzberg am Harz gab AfD-Spitzenkandidatin Dana Guth ihre Stimme für die Landtagswahl ab. Laut Prognosen haben die niedersächsischen Rechtpopulisten gute Chancen, in den Landtag in Hannover einzuziehen. Feiern muss Guth dies ohne den Landesvorstand: Sie wird in Salzgitter sein, die Spitze um Armin-Paul Hampel hingegen in Barsinghausen. Foto: dpaIn Herzberg am Harz gab AfD-Spitzenkandidatin Dana Guth ihre Stimme für die Landtagswahl ab. Laut Prognosen haben die niedersächsischen Rechtpopulisten gute Chancen, in den Landtag in Hannover einzuziehen. Feiern muss Guth dies ohne den Landesvorstand: Sie wird in Salzgitter sein, die Spitze um Armin-Paul Hampel hingegen in Barsinghausen. Foto: dpa

kat/dpa Osnabrück. Die niedersächsische AfD ist zerstritten. Das macht sich auch am Abend der Landtagswahl bemerkbar: Spitzenkandidatin Dana Guth und der Landesvorstand um Armin-Paul Hampel feiern an verschiedenen Orten. Zwischen Salzgitter und Barsinghausen liegen gut 90 Kilometer.

In kaum einem Landesverband der rechtspopulistischen AfD gibt es so viel Streit und Intrigen wie im niedersächsischen. Seit Monaten sorgt die Partei im Bundesland für negative Schlagzeilen, von Streitigkeiten beim Aufstellen der Wahllisten bis hin zu Anzeigen gegen den Landesvorsitzenden Armin-Paul Hampel durch andere Parteimitglieder. „Es gibt eine Fülle von Konflikten, Skandalen und Skandälchen. Jeder kämpft gegen jeden“, so beschreibt es der Göttinger Wahlforscher Matthias Micus.

Aktuell: Wer gewinnt die Landtagswahl 2017 in Niedersachsen?

Guth wollte Hampel als Landesvorsitzenden stürzen

Auch die Kür des Spitzenkandidaten für die Landtagswahl lief nicht reibungslos. Dana Guth (47), die in Herzberg am Harz wohnt, wurde Anfang August gegen den ausdrücklichen Willen von Landes-Chef Hampel zur Spitzenkandidatin gekürt. Bereits im März hatte Guth versucht, Hampel als Landesvorsitzenden zu stürzen. Damit scheiterte sie jedoch, konnte nicht einmal einen anderen Vorstandsposten ergattern.

Seitdem gilt das Verhältnis zwischen Guth und Hampel als zerrüttet. Das nächste Kapitel: Am heutigen Wahlabend wird es zwei Wahlpartys geben, wie Dana Guth gegenüber unserer Redaktion sagte. Guth selbst wird mit ihren Anhängern in Salzgitter zusammenkommen, der Landesvorstand um Hampel hingegen in Barsinghausen.