FDP-Antwort an Merkel Lindner warnt Kanzlerin vor neuem „Einheitsbrei“

FDP-Chef Christian Lindner beim Wahlkampfauftritt in Osnabrück. Foto: Swaantje HehmannFDP-Chef Christian Lindner beim Wahlkampfauftritt in Osnabrück. Foto: Swaantje Hehmann

mey Osnabrück. Die Bundeskanzlerin strebt ein Jamaika-Bündnis mit FDP und Grünen an. Doch FDP-Chef Christian Lindner warnt Angela Merkel davor, wieder „Einheitsbrei“ anzurühren – nur mit einer neuen Zutat.

Die FDP ist nach Angaben ihres Vorsitzenden Christian Lindner „jeden Tag gesprächsbereit“, um sich an der Bildung einer neuen Bundsregierung zu beteiligen. Allerdings müsse es dabei „um die Sache“ gehen und nicht darum, ein Jamaika-Bündnis

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN