Ein Bild von Marion Trimborn
05.10.2017, 18:10 Uhr ERMITTLUNGEN EINGESTELLT

Kaum zu glauben: Wirklich keine Belege für NSA-Bespitzelung?

Ein Kommentar von Marion Trimborn


Der Generalbundesanwalt hat keine Hinweise auf eine strafbare Spionage des Geheimdienstes NSA gefunden. Foto: dpaDer Generalbundesanwalt hat keine Hinweise auf eine strafbare Spionage des Geheimdienstes NSA gefunden. Foto: dpa

Osnabrück. Vor mehr als vier Jahren sorgte die NSA-Affäre für einen Paukenschlag. Seitdem hat die massenhafte Bespitzelung von Bürgern in Deutschland immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Der Generalbundesanwalt erklärt die Sache nun für erledigt. Ist sie aber nicht. Ein Kommentar.

Man höre und staune. Der Generalbundesanwalt hat keine konkreten Hinweise darauf, dass der US-Geheimdienst NSA deutsche Bürger massenhaft ausspioniert hat. Wirklich? Dass Belege für eine strafbare Agententätigkeit fehlen, heißt ja noch lang

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN