zuletzt aktualisiert vor

Präsident der Malediven tritt nach Meuterei ab

Von

Die Malediven sind bei Urlaubern sehr beliebt. Foto: Peer Grimm/ArchivDie Malediven sind bei Urlaubern sehr beliebt. Foto: Peer Grimm/Archiv

Meuternde Polizisten und wochenlange Oppositionsproteste haben den ersten demokratisch gewählten Präsidenten der Malediven zum Rücktritt gezwungen.

«Ich will nicht durch Gewalt an der Macht bleiben», sagte der 44 Jahre alte Staats- und Regierungschef Mohamed Nasheed in einer Fernsehansprache. Vizepräsident Mohammed Waheed Hassan übernahm am Dienstag in Male die Amtsgeschäfte. Einheimis

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN