Abgang mit scharfer Abrechnung Gabriel nennt Merkel „naiv“

Noch-Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) gestern in der Kabinettsitzung . Im Interview rechnete er scharf mit Merkel ab. Foto:imago/Jens Jeske

            


            


            


            
DEU Germany Germany Berlin 25 01 2017 German Economics Minister Sigmar Gabriel SPD and Chancellor Dr Angela Merkel CDU before Beginning the 133 Cabinet meeting in Federal ChancelleryNoch-Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) gestern in der Kabinettsitzung . Im Interview rechnete er scharf mit Merkel ab. Foto:imago/Jens Jeske DEU Germany Germany Berlin 25 01 2017 German Economics Minister Sigmar Gabriel SPD and Chancellor Dr Angela Merkel CDU before Beginning the 133 Cabinet meeting in Federal Chancellery

Berlin. Ein Abgang mit scharfer Abrechnung: Der scheidende Wirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel geht mit harter Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die CDU-Chefin habe Europa „in eine Sackgasse geführt“, sagt Gabriel in dem „Stern“- Interview, in dem er seinen Rückzug als Kanzlerkandidat und Parteichef angekündigt hat.

CDU-Generalsekretär Peter Tauber wies die Angriffe auf die Europa- und Flüchtlingspolitik Merkels zurück. „Die gemeinsamen Erfolge schlecht zu reden und Opposition in der Regierung zu spielen – mit dieser Strategie ist die SPD schon öfter g

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN