„Aber jede Chance nutzen“ SPD: Ohne UN schlechte Chance für Syrien-Konferenz

Der SPD-Außenpolitiker Niels Annen dämpft die Erwartungen bei der Syrien-Konferenz. Foto: imago/Metodi PopowDer SPD-Außenpolitiker Niels Annen dämpft die Erwartungen bei der Syrien-Konferenz. Foto: imago/Metodi Popow

Osnabrück. SPD-Außenexperte Niels Annen hat es als „Geburtsfehler“ der Friedenskonferenz für Syrien bezeichnet, dass die Vereinten Nationen (UN) als wichtiger Akteure außen vor geblieben sei.

Seine Erwartungen an die aktuelle Zusammenkunft in der kasachischen Hauptstadt seien daher begrenzt, sagte Annen unserer Redaktion. Gleichwohl sollte jede Chance genutzt werden,vum politischen Gesprächen näher zu kommen. Russland, Iran und

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN