Papst wird Samstag 80 Jahre alt „Wir sind Kirche“: Franziskus hat Epochenwechsel eingeleitet

Meine Nachrichten

Um das Thema Politik Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Volksnaher Papst: „Wir sind Kirche“-Sprecher Weisner hält große Stücke auf Franziskus, der an diesem Samstag 80 Jahre alt wird. Foto: imago/Rene TrautVolksnaher Papst: „Wir sind Kirche“-Sprecher Weisner hält große Stücke auf Franziskus, der an diesem Samstag 80 Jahre alt wird. Foto: imago/Rene Traut

Osnabrück. Papst Franziskus wird diesen Samstag 80 Jahre alt. Die deutsche Kirchenvolksbewegung „Wir sind Kirche“ setzt große Hoffnungen in ihn, sagte ihr Sprecher Christian Weisner unserer Redaktion.

Deutsche Katholiken haben anlässlich des 80. Geburtstag des Papstes an diesem Samstag dessen Wirken und Engagement für Kirche und Welt gewürdigt. In einem Gespräch mit unserer Redaktion sagte der Bundessprecher der Kirchenvolksbewegung „Wir sind Kirche“, Christian Weisner: „Verheiratete Priester oder gar Priesterinnen wird es in seiner Amtszeit wohl noch nicht geben. Aber er hat den Epochenwechsel für eine Weltkirche, die nah bei den Menschen ist, unumkehrbar eingeleitet.“

Ganz auf der Linie des Zweiten Vatikanischen Konzils bemühe sich Franziskus, „die Verkrustungen kirchlicher Strukturen aufzulösen, was ihm viel Widerstand einbringt“, sagte der „Wir sind Kirche“-Vertreter. „Mit klaren Worten und noch mehr mit seinen authentischen Gesten verkündet Papst Franziskus, was Christsein heute bedeuten könnte, ja müsste“, betonte Weisner. Die Botschaften des katholischen Oberhaupts würden auch außerhalb der Kirche verstanden und dort wirken. Franziskus sei „eine moralische Stimme, die angesichts des Versagens von politischen Organen wichtiger denn je ist“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN