zuletzt aktualisiert vor

Digital vernetzte Neonazis Migrationsforscher Klaus Bade warnt vor Rassismus im Internet

<em>Klaus J. Bade.</em>
              Foto: dpaKlaus J. Bade. Foto: dpa

Osnabrück. Sein halbes Leben widmete Klaus J. Bade der Erforschung von Integration und Migration. Jetzt rechnet er ab. Mit einer verfehlten Politik, einer Fremden- und Islamfeindlichkeit in weiten Kreisen der deutschen Bevölkerung und mit Meinungsführern wie Henryk M. Broder und Ralph Giordano, denen er kulturellen Rassismus vorwirft.

In einem Interview mit unserer Zeitung warnt der renommierte Professor, dem Land drohe „ohne Frage“ eine neue Welle der Fremdenfeindlichkeit. Es braue sich eine „brandgefährliche Lage“ zusammen, die ihn an die „Vorgeschichte der Exzesse der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN