zuletzt aktualisiert vor

Ohne Ausnahmen Verfassungsgericht kippt strikten Feiertagsschutz

Von dpa

Das Foto zeigt das Kalenderblatt mit dem Karfreitag am 14. Aril 2017. Foto: Stephan JansenDas Foto zeigt das Kalenderblatt mit dem Karfreitag am 14. Aril 2017. Foto: Stephan Jansen

Karlsruhe. Öffentliche Partys an „stillen“ Feiertagen sind in Bayern verboten, am Karfreitag erst recht. Aus Protest meldete der Bund für Geistesfreiheit die „Heidenspaß-Party“ an und kämpfte sich durch alle Instanzen bis vor das Bundesverfassungsgericht - mit Erfolg.

Der ausnahmslose Schutz des Karfreitags in Bayern verstößt gegen das Grundgesetz. Das hat das Bundesverfassungsgericht mit einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluss festgestellt.Die Karlsruher Richter gaben einer Verfassungsbeschwerde de

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN