Ingo Kramer übt Kritik BDA-Präsident warnt vor Imageverlust für deutsche Produkte

Von dpa

BDA-Präsident Ingo Kramer: „Leider äußern sich Politiker heute gegenüber Flüchtlingen und Fremden in einer Weise, die ihnen vor einiger Zeit peinlich gewesen wäre.“ Foto: Sophia KembowskiBDA-Präsident Ingo Kramer: „Leider äußern sich Politiker heute gegenüber Flüchtlingen und Fremden in einer Weise, die ihnen vor einiger Zeit peinlich gewesen wäre.“ Foto: Sophia Kembowski

Berlin. Viele Wirtschaftsvertreter warben von Anfang an dafür, die vielen Flüchtlinge als Chance für Deutschland wahrzunehmen. Arbeitgeberpräsident Kramer fürchtet, dass ein stärkerer Fremdenhass zum Problem für die deutsche Wirtschaft werden könnte.

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer befürchtet, dass die Wirtschaft leiden könnte, wenn die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland weiter um sich greift.„Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir im Ausland für unsere Willkommenskultur gefeier

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN