Flyer-Bild stammt ursprünglich aus Athen AfD Stade wirbt mit Fake-Foto für mehr Sicherheit

Von

Um Wähler zu mobilisieren, verteilte die Alternative für Deutschland (AfD) in Stade einen eigens entworfenen Flyer. Screenshot: afd-landkreis-stade.deUm Wähler zu mobilisieren, verteilte die Alternative für Deutschland (AfD) in Stade einen eigens entworfenen Flyer. Screenshot: afd-landkreis-stade.de

Osnabrück. Die AfD in Stade wirbt vor der Kommunalwahl für innere Sicherheit - mit einem Foto, das Gewalt gegen einen Polizisten zeigt. Dabei stammt das Bild gar nicht aus Deutschland, sondern aus Athen - und wurde am Computer bearbeitet.

Um Wähler zu mobilisieren, verteilte die Alternative für Deutschland (AfD) in Stade einen eigens entworfenen Flyer. Darauf ist ein Foto des Attentäters von Würzburg zu sehen und die Aufschrift: „Köln, Würzburg und als nächstes Buxtehude ode

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN