Britisches EU-Referendum McAllister: Brexit gefährdet Einheit des Vereinigten Königreichs

Meine Nachrichten

Um das Thema Politik Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

David McAllister fürchtet bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU um die Einheit des Vereinigten Königreichs. Foto: dpaDavid McAllister fürchtet bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU um die Einheit des Vereinigten Königreichs. Foto: dpa

Osnabrück. Sollten die Briten am 23. Juni für den Austritt aus der Europäischen Union stimmen, hätte das weitreichende Folgen. Der CDU-Europaabgeordnete David McAllister sieht die Einheit des Vereinigten Königreichs in Gefahr. Die europafreundlichen Schotten könnten auf ihre Unabhängigkeit pochen.

Bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU ist nach Einschätzung des CDU-Europaabgeordneten David McAllister die Einheit des Vereinigten Königreichs in Gefahr. In einem Gespräch mit unserer Redaktion sagte der gebürtige Halbschotte: „Wenn es eine knappe Mehrheit für den Austritt gäbe und die europafreundlichen Schotten dagegen stimmen, würde das in Schottland erneut die Debatte um die Unabhängigkeit auslösen.“ 2014 hatten die Schotten in einem Referendum über ihre Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich abgestimmt und sich mit 55-Prozent dagegen entschieden. Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon hat bereits angekündigt, dass ein EU-Austritt Großbritanniens eine neue Abstimmung über die Unabhängigkeit Schottlands nach sich ziehen werde.

Auch Wales und Nord-Irland für den Verbleib in der EU

Der frühere Ministerpräsident Niedersachsens warnte: „Die vorhandenen Fliehkräfte im Vereinigten Königreich würden durch einen EU-Austritt verstärkt.“ Umfragen zeigen, dass es in Schottland, Wales und Nord-Irland klare Mehrheiten für einen EU-Verbleib gebe. So geht man beispielsweise für Schottland davon aus, dass sich am Wahltag bis zu 70 Prozent für einen Verbleib in der EU aussprechen, sagte McAllister. Für ganz Großbritannien sehen Umfragen ein Kopf-an-Kopf-Rennen von Brexit-Befürwortern und Gegnern voraus.

McAllister befürchtet auch, dass „ein EU-Austritt den überwunden geglaubten Nordirland-Konflikt wieder auslösen könnte“. „Unter dem EU-Schirm mit einer offenen Grenze zur Republik Irland wurde ein modus vivendi für den Nordirlandkonflikt gefunden, dem bei einem „Brexit“ die Grundlage entzogen würde“, sagte der CDU-Politiker.

Auch negative Folgen für Deutschland

Der Europaparlamentarier verwies auch auf die negativen Folgen für Deutschland . „Das Vereinigte Königreich ist ein wichtiger Partner und Verbündeter Deutschlands auf der internationalen Bühne.“ Die gesamte EU würde darunter leiden: „Die Europäische Union wäre eine andere und sie wäre keine bessere ohne Großbritannien“, sagte McAllister.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN