zuletzt aktualisiert vor

Mehr Bürokratie für Waffenbesitzer Reaktion auf den Terror: EU-Waffenrecht soll verschärft werden

Von dpa

Nach den Terroranschlägen soll das europäische Waffenrecht verschärft werden. Auf Besitzer von Waffen könnte dann mehr Bürokratie zukommen. Foto: dpaNach den Terroranschlägen soll das europäische Waffenrecht verschärft werden. Auf Besitzer von Waffen könnte dann mehr Bürokratie zukommen. Foto: dpa

Luxemburg. Die Terroranschläge des vergangenen Jahres haben Europa erschüttert. Eine Konsequenz: Das europäische Waffenrecht soll verschärft werden. Zumindest unter den EU-Staaten ist man sich weitgehend einig; an diesem Freitag wollen die Minister die Verschärfungen für zivile Nutzer auf den Weg bringen - für Militär und Polizei gelten sie nicht. Einige Kernpunkte:

Was würde sich für Schusswaffenbesitzer ändern? Auf sie wird wohl mehr Bürokratie zukommen. Alle fünf Jahre müssten etwa Sportschützen und Jäger ihre Erlaubnis erneuern lassen. Bisher müssen sie ihre Waffe einmalig bei den Behörden anmel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN