zuletzt aktualisiert vor

Landgericht Hamburg Fall Böhmermann: Was bedeutet das erste Urteil?

Von

Das Landgericht Hamburg hat auf Antrag von Recep Tayyip Erdogan eine einstweilige Verfügung gegen den ZDF-Moderator Jan Böhmermann erlassen. Foto: dpaDas Landgericht Hamburg hat auf Antrag von Recep Tayyip Erdogan eine einstweilige Verfügung gegen den ZDF-Moderator Jan Böhmermann erlassen. Foto: dpa

dpa/svm Hamburg. Jan Böhmermann darf sein Gedicht „Schmähkritik“ über den türkischen Präsidenten zu großen Teilen nicht öffentlich wiederholen. Das Landgericht Hamburg hat das untersagt. Sein Anwalt findet das Urteil falsch, kann ihm aber auch Gutes abgewinnen.

Das Landgericht Hamburg hat auf Antrag des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eine einstweilige Verfügung gegen den ZDF-Moderator Jan Böhmermann erlassen. Böhmermann (35) darf den größeren Teil seines Gedichts „Schmähkritik“ damit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN