Leiharbeit und Werkverträge DGB lässt nicht locker im Kampf gegen Lohndumping

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. Foto: dpaDGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. Foto: dpa

Osnabrück. Die Gewerkschaften lassen nicht locker: Der massenhafte Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen muss endlich gestoppt werden, so DGB-Vorstand Annelie Buntenbach im Interview.

Das im Koalitionsvertrag versprochene Gesetz gegen den Missbrauch von Leiharbeit verzögert sich, während die Zahl der Leiharbeiter steigt. Fühlen Sie sich von der Regierung getäuscht? Die extrem hohe Zahl zeigt vor allem, wie dringend der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN