zuletzt aktualisiert vor

AfD-Schießbefehl gegen Flüchtlinge? #Mausrutscher Spott über Beatrix von Storch: Nur mit Maus ausgerutscht?

Sie sei mit der Maus ausgerutscht, sagte AfD-Politikerin Beatrix von Storch über ihre Bestätigung, sie wolle an der Grenze auch auf Frauen und Kinder schießen lassen. Foto: dpaSie sei mit der Maus ausgerutscht, sagte AfD-Politikerin Beatrix von Storch über ihre Bestätigung, sie wolle an der Grenze auch auf Frauen und Kinder schießen lassen. Foto: dpa

kück/red Osnabrück. AfD-Vize Beatrix von Storch empörte mit der Ansage, im Zweifel solle an der Grenze auch auf Flüchtlingsfrauen und -kinder geschossen werden. Nun rudert sie zurück: Ihr sei die Maus ausgerutscht. Das sorgt für Spott im Netz.

Vor wenigen Tagen hatte die AfD-Politikerin Beatrix von Storch bei Facebook mit einem knappen „Ja“ auf die User-Frage geantwortet: „„Wollt Ihr etwa Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern?“ Im „Spiegel“ ruderte sie nun zurück: Sie habe Mist gebaut. Der Post sei auch ein technischer Fehler gewesen, sie sei auf ihrer Computermaus abgerutscht.

Diese Aussage stieß vor allem im Internet auf viel Spott und Häme. Im Kurznachrichtendienst Twitter zum Beispiel machte der Hashtag #mausrutscher die Runde.


TWEETS ZU BEATRIX VON STORCH

9. Februar 2016 12:20









Franziska Kückmann

0 Kommentare