zuletzt aktualisiert vor

Martin Sonneborn „Die Partei“ verkauft 100 Euro für 80 Euro

Die Satire-Partei „Die Partei“ nimmt mit ihrer neuen Spendensammelaktion abermals die staatliche Parteienfinanzierung aufs Korn. Und nimmt vermutlich gleichzeitig Geld ein. Foto: dpaDie Satire-Partei „Die Partei“ nimmt mit ihrer neuen Spendensammelaktion abermals die staatliche Parteienfinanzierung aufs Korn. Und nimmt vermutlich gleichzeitig Geld ein. Foto: dpa

Osnabrück. Die Satire-Partei „Die Partei“ um den ehemaligen Titanic-Chefredakteur Martin Sonneborn verkauft ab dem 9. November 100 Euro für 80 Euro. Wie geht das?

Möglich wird das für den Laien absurd anmutende Geschäft durch die staatliche Parteienfinanzierung. Parteichef Martin Sonneborn erläutert die Aktion in der aktuellen Ausgabe des „Spiegel“ . Demnach stünden der Partei aufgrund ihrer Wahlerfo

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN