Parteienforscher im Interview Falter: Angela Merkel hält Asylpolitik nicht durch

Parteienforscher Jürgen Falter aus Mainz hält eine Partei für Muslime für Möglich. Foto: imago/HoffmannParteienforscher Jürgen Falter aus Mainz hält eine Partei für Muslime für Möglich. Foto: imago/Hoffmann

Osnabrück. Der Mainzer Parteienforscher Jürgen W. Falter geht davon aus, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Asylpolitik bald ändert. In einem Interview mit unserer Redaktion sagte er, „ich glaube ich nicht, dass sich die Position von Frau Merkel auf Dauer durchhalten lassen wird“.

Bei gleichbleibenden Worten rudere Merkel „unter der Oberfläche schon wieder zurück“. Erkennbar sei dies an einschränkenden Einlassungen ihrer Minister Thomas de Maizière und Wolfgang Schäuble (beide CDU). Sie lägen daran, „dass sie den Gei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Prof. Dr. Jürgen W. Falter ist leitender Politikwissenschaftler am Institut für Politikwissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und einer der renommiertesten deutschen Parteienforscher. Als Inhaber und Leiter der Mainzer Forschungsprofessur befasst er sich gegenwärtig mit der Mitgliederstruktur der NSDAP in den Jahren 1925–1945. Der 71-jährige Politologe hat sich auch als Wahlforscher einen bundesweit bekannten Namen gemacht.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN