Kritik an Aktionstag der IG Metall Gesamtmetall-Arbeitgeber: Gewerkschaft schürt Angstszenario bei Werkverträgen

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall hat den Gewerkschaften vorgeworfen, die Diskussion um Werkverträge für Mitgliederwerbung zu missbrauchen. Foto: dpaDer Arbeitgeberverband Gesamtmetall hat den Gewerkschaften vorgeworfen, die Diskussion um Werkverträge für Mitgliederwerbung zu missbrauchen. Foto: dpa

Osnabrück. Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall hat den Gewerkschaften vorgeworfen, die Diskussion um Werkverträge für Mitgliederwerbung zu missbrauchen.

Die IG Metall schüre ein Angstszenario und verzerre die Realität, um Emotionen zu wecken und rücksichtslos bei anderen Gewerkschaften zu wildern, sagte Hauptgeschäftsführer Oliver Zander der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch). Werkvertr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN