zuletzt aktualisiert vor

Übersicht in Karten und Grafiken Flüchtlinge in Europa: So läuft die Verteilung bisher

Von

Ankunft in München: Um die Verteilung von Flüchtlingen in Europa geht es beim Treffen der EU-Innenminister. Foto: dpaAnkunft in München: Um die Verteilung von Flüchtlingen in Europa geht es beim Treffen der EU-Innenminister. Foto: dpa

kück/yjs Osnabrück. Die Innenminister der EU-Staaten beraten in Brüssel die künftige Verteilung von Flüchtlingen in Europa. Wie gestaltet sich die Situation bisher? Ein Überblick über Zahlen, Daten und Fakten in Karten und Grafiken.

Den Innenministern in Brüssel geht es um die bessere Verteilung von Flüchtlingen in Europa. Einige Staaten wie Deutschland setzen sich für eine Quotenregelung ein. Andere, vor allem viele osteuropäische Länder lehnen einen Verteilschlüssel ab. So viele Menschen haben allein von Januar bis Ende März 2015 in den EU-Staaten erstmals Asyl beantragt:

In den Sommermonaten sind diese Zahlen noch einmal gewachsen, wie diese Übersichtskarte zeigt:

Im Verhältnis zur Einwohnerzahl haben im ersten Quartal 2015 Ungarn, Schweden und Deutschland die meisten Asylbewerber aufgenommen – gefolgt von Deutschland:

Aus Syrien – dem Hauptherkunftsland von Asylbewerbern in Deutschland – sind die meisten Menschen in die direkten Nachbarländer geflohen:

Konkret beraten die EU-Innenminister am Montag einen Plan der EU-Kommission, der die Umsiedlung von 120.000 Flüchtlingen vorsieht, die derzeit in Ungarn, Italien und Griechenland ausharren. Auch gegen dieses Vorhaben hat sich bereits heftiger Widerstand unter den Quotengegnern formiert. Würde der Plan genehmigt, müssten die einzelnen Staaten folgende Zahl an Menschen aufnehmen:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN