2014: 1146 illegale Inhalte gemeldet Kinderpornografie im Internet: „Löschen statt sperren“ zeigt Wirkung

Von dpa

Bei deutschen Hotlines und Polizeidienststellen gehen immer mehr Hinweise auf kinderpornografische Inhalte ein, die auf Servern im Inland liegen. Symbolfoto: dpaBei deutschen Hotlines und Polizeidienststellen gehen immer mehr Hinweise auf kinderpornografische Inhalte ein, die auf Servern im Inland liegen. Symbolfoto: dpa

Berlin. Bei deutschen Hotlines und Polizeidienststellen gehen immer mehr Hinweise auf kinderpornografische Inhalte ein, die auf Servern im Inland liegen.

Das geht aus einem Bericht über die Löschung von Kinderpornografie im Internet im Jahr 2014 hervor, der am Mittwoch im Bundeskabinett verabschiedet wurde. Danach sind im vergangenen Jahr 1146 Mal illegale Inhalte gemeldet worden, die von Pr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN