zuletzt aktualisiert vor

Neue Vorsorgemöglichkeiten Schwangere lassen sich zu oft untersuchen

Von dpa

Eine Hebamme führt in einer Frauenklinik an einer schwangeren Patientin eine Ultraschall-Untersuchung durch. Foto: Daniel Karmann/IllustrationEine Hebamme führt in einer Frauenklinik an einer schwangeren Patientin eine Ultraschall-Untersuchung durch. Foto: Daniel Karmann/Illustration

Gütersloh. Mit immer neuen Vorsorgemöglichkeiten sind Schwangere besser versorgt denn je. Fast alle werdenden Mütter setzen auf mehr Untersuchungen als allgemein empfohlen. Experten beklagen: Die Schwangere wird damit zur Patientin.

Zuviel Ultraschall, zu viele Untersuchungen: Fast alle Schwangeren nehmen Vorsorgemaßnahmen in Anspruch, die in den Richtlinien gar nicht vorgesehen sind.Hierzu zählen etwa mehr als drei Ultraschalluntersuchungen und spezielle Blut- oder He

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN