zuletzt aktualisiert vor

„Ehrensold unerträglich hoch“

cl Osnabrück. Die Pensionsansprüche früherer Bundespräsidenten geraten in die Kritik. In einem Gespräch mit unserer Zeitung nannte der Verfassungsrechtler Hans Herbert von Arnim die Versorgungsansprüche von jährlich rund 200000 Euro „unerträglich hoch“.

„Der Bundespräsident erhält als einziger Amtsträger in der Republik seine aktiven Bezüge auch im Ruhestand voll weiter.“ Das sei nur historisch zu erklären. „Nach dem Gesetz von 1953 sollten Ex-Präsidenten noch dasselbe bekommen wie der We

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN