zuletzt aktualisiert vor

Polit-Talk bei Maybritt Illner Schulz: Griechenland muss Rüstungsausgaben kappen

U-Boot der Howaldtswerke-Deutsche Werft in Kiel für die griechische Marine. Foto: dpaU-Boot der Howaldtswerke-Deutsche Werft in Kiel für die griechische Marine. Foto: dpa

Berlin/Osnabrück. Der Präsident des Europa-Parlaments, Martin Schulz (SPD), hat Griechenland im Konflikt mit seinen Gläubigern aufgefordert, seine Rüstungsausgaben zu senken, um seine Verschuldung abbauen zu können. Der frühere FDP-Abgeordnete Giorgos kritisierte, dass europäische Waffenhersteller von griechischen „Geheimkassen“ für das Militär profitierten.

Schulz sagte in der Polit-Talkshow „Maybritt Illner“ (ZDF), andere Forderungen wie die nach einer Mehrwertsteuererhöhung und nach einer Senkung der Renten, seien unrealistisch. Die Menschen in Griechenland seien nicht in der Lage, diese Bel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN