NOZ-Agenda Migration Deutschland - die Republik der Einwanderer

Von

Gefragt: Schon jetzt braucht Deutschland dringend die Fachkräfte aus dem Ausland – beispielsweise in der Altenpflege. Foto: ImagoGefragt: Schon jetzt braucht Deutschland dringend die Fachkräfte aus dem Ausland – beispielsweise in der Altenpflege. Foto: Imago

Osnabrück. Mehr Zuwanderer aus immer ferneren Ländern und fremderen Kulturen: Mit dieser Perspektive muss sich die deutsche Gesellschaft dauerhaft anfreunden. Das hält Migrationsforscher Klaus J. Bade für unausweichlich. Deutschland schlüge damit das nächste Kapitel seiner langen Einwanderungsgeschichte auf.

1,23 Millionen Menschen zogen im Jahr 2013 aus aller Welt nach Deutschland – so viele wie seit zwei Jahrzehnten nicht mehr. Diese Zahl hat Innenminister Thomas de Maizière (CDU) im Januar zusammen mit dem aktuellen Migrationsbericht der Bun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN