Berlin verurteilt Bruch der Waffenruhe Ukraine muss Debalzewo aufgeben

Von


dpa/kfr Kiew/Osnabrück. Die Niederlage der ukrainischen Armee bei Debalzewo bringt die prowestliche Führung weiter unter Druck. Der Ruf nach einer militärischen Lösung der Krise wird in Kiew erneut lauter. In Berlin ist wieder von einer Verschärfung der Sanktionen gegen Russland die Rede. Hält das in Minsk ausgehandelte Friedensabkommen noch?

Für seine Hiobsbotschaft vom Verlust der strategisch wichtigen Stadt Debalzewo hätte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko kaum eine dramatischere Kulisse wählen können. „Heute Morgen haben Streitkräfte und Nationalgarde mit dem organ

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN