zuletzt aktualisiert vor

Sony sucht neue Wege für Veröffentlichung von «The Interview»

Von dpa

Außenminister Wang Yi bei einem früheren Treffen mit seinem US-Amtskollegen John Kerry. Foto: Ronald ZakAußenminister Wang Yi bei einem früheren Treffen mit seinem US-Amtskollegen John Kerry. Foto: Ronald Zak

New York. Das Filmstudio Sony Pictures will die zunächst wegen Terror-Drohungen abgesagte Nordkorea-Satire «The Interview» doch noch auf irgendeine Art und Weise veröffentlichen. «Wir wollen immer noch, dass die Öffentlichkeit diesen Film sieht», sagte der Chef von Sony Entertainment, Michael Lynton, dem US-Sender CNN.

Seine Firma prüfe im Moment alle Möglichkeiten dafür und ziehe beispielsweise eine Veröffentlichung auf der Online-Plattform YouTube oder Video-on-Demand in Betracht. Eine endgültige Entscheidung darüber gebe es aber noch nicht. In dem Film

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN