Streit um Deutsche Bahn Verspätete Züge: Grünen-Fraktionschef Hofreiter sieht Regierung in der Pflicht

Fordert ein Eingreifen der Bundesregierung: Anton Hofreiter, Vorsitzender der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Foto: dpaFordert ein Eingreifen der Bundesregierung: Anton Hofreiter, Vorsitzender der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Foto: dpa

Osnabrück. 3787237 Minuten. Das sind 2630 Tage, mehr als sieben Jahre. So hoch ist die Summe an Verspätungen, die Fernreisende der Deutschen Bahn allein im Jahr 2013 ertragen mussten. Wie das Problem gelöst werden kann, ist umstritten. Während die verkehrspolitischen Sprecher von Union und SPD, Ulrich Lange und Kirsten Lühmann, im Gespräch mit unserer Redaktion der Bahn Fortschritte attestieren, spricht Grünen-Fraktionschef von einer „verfehlten Strategie“.

Die Zahl von fast 3,8 Millionen Verspätungsminuten im Jahr 2013 im deutschen Fernverkehr stammt aus der Antwort der Bundesregierung auf eine 136 Einzelfragen umfassende Große Anfrage der Linken. Und sie sorgte für reichlich Aufregung. Die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN