Ein Bild von Uwe Westdörp
25.11.2014, 19:19 Uhr DER PAPST VOR DEM EUROPAPARLAMENT

Klartext vom Anwalt der Schwachen

Ein Kommentar von Uwe Westdörp


Papst Franziskus vor dem Europaparlament in Straßburg. Foto: imagoPapst Franziskus vor dem Europaparlament in Straßburg. Foto: imago

Osnabrück. Die kürzeste Auslandsreise in der Papstgeschichte hat es in sich: In Straßburg verlangt Franziskus eine andere EU-Flüchtlingspolitik, kritisiert Individualismus und Konsumdenken und nennt Europa wenig charmant eine „unfruchtbare Großmutter“. Wie recht er hat.

Papst Franziskus spricht Klartext: Offen hat er die Europaabgeordneten ins Gebet genommen, eindringlich an ihr Gewissen appelliert. Die Würde des Menschen müsse im Mittelpunkt der Politik stehen, mahnt Franziskus. Sein Weckruf kommt zur ric

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN