Ein Bild von Franziska Kückmann
23.11.2014, 17:55 Uhr VERHANDLUNGEN IN WIEN

Atomstreit mit dem Iran: Was das eigentliche Problem ist

Ein Kommentar von Franziska Kückmann


Trafen sich in Wien: (v. l.) US-Außenminister John Kerry, die EU-Chefunterhändlerin Catherine Ashton und der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif. Foto: ReutersTrafen sich in Wien: (v. l.) US-Außenminister John Kerry, die EU-Chefunterhändlerin Catherine Ashton und der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif. Foto: Reuters

Osnabrück. Eine Einigung zwischen dem Iran und dem Westen im Atomstreit wäre wünschenswert, würde aber nicht automatisch alle nahöstlichen Probleme lösen. Zumal das Grundproblem eigentlich ein anderes ist – ein viel größeres.

Es wäre keine Katastrophe, sollte es am Montag im Atomstreit noch nicht zur Einigung zwischen den UN-Vetomächten und Deutschland mit dem Iran kommen. Die Frist ist eine selbst gesetzte. Wenn über einzelne Punkte darüber hinaus verhandelt we

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN