Schicksale in Afghanistan Drittes E-Book der NOZ mit Reportagen, Hintergründen und Porträts

Von Elke Schröder


Osnabrück. Ende dieses Jahres werden die letzten internationalen Kampftruppen Afghanistan verlassen haben. Zu diesem Anlass ist das dritte E-Book der Neuen Osnabrücker Zeitung erschienen: „Afghanistan – Schicksale zwischen den Fronten“ versammelt auf 200 Seiten Reportagen, Hintergründe und Porträts, die zeigen, was aus dem Land nach dem Sturz des Taliban-Regimes 2001 wurde.

Von 2001 an waren immer wieder Redakteure der Neuen Osnabrücker Zeitung in Afghanistan. Sie berichteten über das Geschehen, analysierten und bewerteten die Situation. Doch vor allem richteten sie dabei immer wieder ihren Blick auf die Folgen der militärischen Auseinandersetzungen für die Menschen. So stellten sie einzelne Schicksale in den Fokus: mit ergreifenden Geschichten von Zivilisten, von Soldaten, von Stammesoberen und von Helfern.

Das neue Buch Afghanistan – Schicksale zwischen den Fronten“ist eine Sammlung dieser Porträts, Reportagen und Hintergrundberichte, die im vergangenen Jahrzehnt in der NOZ erschienen sind. Die Texte und Bilder sind bewegende Dokumente, die eindringlich zeigen, wie der Krieg das Land und das Leben der Menschen verändert.

Die neue Dokumentation ist ab sofort als E-Book für 5,99 Euro erhältlich. Darüber hinaus kann die gedruckte Buchausgabe als Print on Demand bestellt werden. Sie kostet 16,99 Euro.

„Spruchreif“ als Buch

Bisher hat unsere Zeitung drei E-Books in diesem Jahr herausgebracht: Den Auftakt machte das illustrierte Sachbuch zur großen NOZ-Serie „Der Erste Weltkrieg. Global und lokal: Eine Zeitenwende, die bis heute wirkt“ mit vielen Reportagen, Analysen und Interviews zum Nachlesen. Es kann ebenfalls als gedrucktes Buch bestellt werden (24,99 Euro/E-Book: 9,99 Euro).

„Von Ost nach West. Vor 25 Jahren: Der Mauerfall im Spiegel der Neuen Osnabrücker Zeitung – so lautet der Titel des zweiten E-Books (7,99 Euro/ Print on Demand: 18,95 Euro).

In der kürzlich erschienenen Dokumentation sind Originalberichte aus dem historischen Jahr 1989 enthalten, die in unserer Zeitung veröffentlicht wurden.

Zudem werden im Dezember noch zwei weitere E-Books veröffentlicht, die auch als gedrucktes Buch erhältlich sein werden: „Das NOZ-Lesebuch 2014“ mit den 20 stärksten Reportagen und Interviews der Neuen Osnabrücker Zeitung zu überregionalen und lokalen Nachrichten, die dieses Jahr prägten und darüber hinaus wirken – von kurios, unterhaltsam, informativ bis tief bewegend.

Erstmals werden in „Schießburger und Kanonenkugeln. Mehr als 200 Knallersprüche von Kindern“ ausgesuchte Leserbeiträge unserer Rubrik „Spruchreif“ aus den Jahren 2007 bis 2014 in einem Buch präsentiert, illustriert von NOZ-Redakteurin Waltraud Messmann.


Die drei bereits erschienenen Bücher sind auch in den Geschäftsstellen der Zeitung erhältlich. Sie können dort als gedruckte Buchausgabe bestellt werden (Print on Demand) sowie als E-Book zum Laden auf Tablet-PC oder jeden beliebigen E-Reader.