Fünf Straftäter flohen Ausbruchserie nahm in Lingen ihren Lauf

Was die Flucht von Straftätern anbelangt, hat die niedersächsische Landesregierung es derzeit mit einer ganzen Serie zu tun. Viel Aufsehen erregt hat die Suche nach dem Sicherheitsverwahrten Reinhard R., der von einem Freigang nicht in die Justizvollzugsanstalt Lingen zurückkehrte. Foto: dpaWas die Flucht von Straftätern anbelangt, hat die niedersächsische Landesregierung es derzeit mit einer ganzen Serie zu tun. Viel Aufsehen erregt hat die Suche nach dem Sicherheitsverwahrten Reinhard R., der von einem Freigang nicht in die Justizvollzugsanstalt Lingen zurückkehrte. Foto: dpa

Hannover. Ein Unglück kommt selten allein, heißt es im Volksmund. Die niedersächsische Landesregierung kann es bestätigen: Was die Flucht von Straftätern anbelangt, hat sie es derzeit mit einer ganzen Serie zu tun.

Dabei muss mit Blick auf die Verantwortlichkeiten unterschieden werden: Zuständig ist nicht nur Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne), sondern auch Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD). Sie hat beim sogenannten Maßregelvollzug „

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Was ist eigentlich was?

Strafvollzug: Das klassische Gefängnis, in dem Straftäter die gegen sie verhängte Strafe absitzen.

Maßregelvollzug: Das Strafgesetzbuch sieht für psychisch kranke oder suchtkranke Straftäter die Unterbringung in einer speziellen klinischen Einrichtung vor, die sich von einem Gefängnis unterscheidet. Im Maßregelvollzug soll die Krankheit behandelt, der Straftäter zugleich aber sicher untergebracht werden. Gilt er beispielsweise von seiner Alkoholkrankheit oder Drogensucht als geheilt, könnte er seine Strafe in einem regulären Gefängnis zu Ende absitzen.

Sicherungsverwahrung: Nach Verbüßung ihrer Strafe in einem Gefängnis landen Straftäter, von denen nach wie vor eine Gefahr für die Öffentlichkeit ausgeht, in Sicherungsverwahrung. Sie haben Anspruch auf eine „komfortablere“ Unterbringung als in einer normalen Gefängniszelle. Ist die Gefährlichkeit nicht mehr gegeben, können auch Sicherungsverwahrte frei gelassen werden.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN