Epidemie in Westafrika Jeder Zweite in Deutschland fürchtet Ebola

Meine Nachrichten

Um das Thema Politik Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

„Ebola ist real“ – ein Ebola-Warnschild in der liberianischen Hauptstadt Monrovia. Foto: dpa„Ebola ist real“ – ein Ebola-Warnschild in der liberianischen Hauptstadt Monrovia. Foto: dpa

sha/dpa Osnabrück/New York. Ebola macht vielen Menschen in Deutschland Angst. Fast jeder zweite Bürger (48 Prozent) sieht in der in Westafrika grassierenden Epidemie eine Bedrohung für Deutschland.

Zehn Prozent empfinden die durch das Ebola-Virus ausgelöste Erkrankung als sehr bedrohlich, 38 Prozent als bedrohlich. 41 Prozent dagegen fühlen sich nur wenig, zehn Prozent überhaupt nicht bedroht. Das ergab die Deutschlandtrend-Umfrage des ARD-Morgenmagazins.

US-Präsident Barack Obama hat die Ebola-Epidemie in Westafrika als wachsende Gefahr für die regionale und globale Sicherheit bezeichnet. „Wenn es je einen Gesundheitsnotfall gegeben hat, der eine starke und koordinierte internationale Antwort verlangt hat, dann ist es dieser“. Das sagte Obama am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York bei einem von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon organisierten hochrangigen Treffen. Ban schlug vor, über diese Epidemie hinaus eine UN-Bereitschaftstruppe von Ärzten einzurichten. Die Zahl der Ebola-Toten in Westafrika ist inzwischen auf fast 3000 gestiegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN