Gemeinden werben um junge Mediziner Ein Königreich für einen Landarzt

Der Allgemeinmediziner Dr. Jun-Yong Jung (Mitte) aus Korea erhält vom Twister Bürgermeister Ernst Schmitz das Gemeindewappen. Jung hat in der emsländischen Gemeinde eine frei gewordene Praxis übernommen. Foto: Manfred FickersDer Allgemeinmediziner Dr. Jun-Yong Jung (Mitte) aus Korea erhält vom Twister Bürgermeister Ernst Schmitz das Gemeindewappen. Jung hat in der emsländischen Gemeinde eine frei gewordene Praxis übernommen. Foto: Manfred Fickers

Osnabrück. Auf dem Land droht Ärztemangel. Kreisverwaltungen, Gemeinden und die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen ziehen nun alle Register, um junge Ärzte zu einer Ansiedlung in Gebieten wie dem Emsland zu bewegen. Dabei versuchen sie auch, den Job des Landarztes angenehmer zu machen.

Die Sorge war groß, als der alteingesessene Hausarzt Dr. Michael Jaron kundtat, er werde seine Tätigkeit in der Gemeinschaftspraxis Twist-Mitte wegen gesundheitlicher Probleme aufgeben. Sie wich, als der Allgemeinmediziner Dr. Jun-Young Jun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN