Modernes Gefechtsübungszentrum Rheinmetall macht Putins Truppen fit

Liefert an die russischen Streitkräfte: der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall Foto: dpaLiefert an die russischen Streitkräfte: der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall Foto: dpa

Osnabrück. Der Riese Russland demonstriert die Macht seiner Waffen. Die Truppen, die derzeit nahe der ukrainischen Grenze in groß angelegten Manövern üben, sind nicht mehr jene verschüchterten, schlecht ausgerüsteten Rekruten, die nach dem Zusammenbruch des Sowjetreichs das Bild von den russischen Streitkräften prägten. Präsident Wladimir Putin hat Milliarden in die Aufrüstung des russischen Arsenals gesteckt. Geholfen haben ihm dabei nicht zuletzt europäische Unternehmen – auch ein deutsches.

News-Ticker zu den Geschehnissen auf der Krim Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall, der an diesem Mittwoch seine Jahresbilanz vorlegt, errichtet für 100 Millionen Euro ein modernes Gefechtsübungszentrum bei der Militärstadt Mulin

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN