Faschistischer Schlachtruf Jubel von Fußballer Simunic wühlt Kroatien auf

Von

Ex-Herthaner und kroatischer Nationalspieler: Josip Simunic. Foto: ImagoEx-Herthaner und kroatischer Nationalspieler: Josip Simunic. Foto: Imago

Belgrad. Ein bizarrer Jubel sorgt beim EU-Neuling Kroatien für anhaltenden Wirbel. Seit der frühere Berliner Fußballer Josip Simunic die Weltmeisterschaftsqualifikation mit der Losung der faschistischen Ustascha bejubelte, wird diese in den Stadien Kroatiens nun erst recht skandiert.

Von Thomas Roser Notfalls wird Geschichte auch von Kroatiens Rumpelpatrioten eben ausgeblendet. Ausgerechnet die Fans von Hajduk Split, dessen Fußballer sich im Zweiten Weltkrieg geschlossen der Widerstandsbewegung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN