Mehr, nicht weniger Armut Caritas-Präsident Neher warnt vor Mindestlohn

Caritas-Präsident Peter Neher findet einen bundesweit einheitlichen Mindestlohn gefährlich. Foto: dpaCaritas-Präsident Peter Neher findet einen bundesweit einheitlichen Mindestlohn gefährlich. Foto: dpa

Osnabrück. Armen zu helfen, ist ein zentrales Anliegen der Caritas. Doch nach zahlreichen Wirtschaftsvertretern und Ökonomen hat nun auch das katholische Hilfswerk eindringlich vor einem einheitlichen und flächendeckenden Mindestlohn gewarnt, obwohl dieser laut Koalitionsverhandlungen Armut doch eigentlich verringern soll.

Jeder Mindestlohn müsse vor dem Hintergrund der Lage der Langzeitarbeitslosen bewertet werden, betonte Caritas-Präsident Peter Neher in einem Gespräch mit unserer Zeitung. „Geschieht dies nicht, kann er zu mehr und nicht zu weniger Armut fü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN