Nach Eklat bei Spiel Duisburg : Osnabrück Bundestagspräsidentin: Vereine müssen mehr gegen Rassismus im Stadion tun!

Das Opfer der rassistischen Beleidigung hier in der Bildmitte: Aaron Opoku vom VFL Osnabrück.Das Opfer der rassistischen Beleidigung hier in der Bildmitte: Aaron Opoku vom VFL Osnabrück.
Maik Hölter / Imago Images

Berlin. Nach dem Rassismus-Vorfall beim Fußballspiel Duisburg gegen Osnabrück hat Bundestagspräsidentin Bärbel Bas alle Vereine zu einem stärkeren Engagement gegen Hass und Hetze aufgerufen.

"Zur traurigen Realität gehört, dass es solche rassistischen Beleidigungen in vielen Stadien gibt. Das ist bedauerlich und bestürzend", sagte Bas im Gespräch mit unserer Redaktion. Die „Nazis raus“-Rufe der Fans beider S

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN