"Keine Ramschpreise mehr" Özdemir: Teurere Lebensmittel, weniger Nutztiere, Werbeverbote

Von afp

Cem Özdemir will in der Lebensmittelbranche hart durchgreifen.Cem Özdemir will in der Lebensmittelbranche hart durchgreifen.
imago images/Future Image/Christoph Hardt

Berlin. Landwirtschaftsminister Cem Özdemir will in der Lebensmittelbranche durchgreifen. Zu seinen Plänen gehören höhere Preise, weniger Nutztiere und Werbeverbote für ungesunde Kinderkost.

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) hat sich gegen Dumping-Preise für Lebensmittel ausgesprochen. "Es darf keine Ramschpreise für Lebensmittel mehr geben, sie treiben Bauernhöfe in den Ruin, verhindern mehr Tierwohl, befördern

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN