Entwicklungsminister Kinderarbeit für Schoko-Nikolaus: Müller richtet Appell an Käufer

Von afp

Der Nikolaus oder Weihnachtsmann aus Schokolade steckt bei vielen Kindern am 6. Dezember im Stiefel – oft auch nur dank der Arbeit von Kindern in Afrika. (Symbolbild)Der Nikolaus oder Weihnachtsmann aus Schokolade steckt bei vielen Kindern am 6. Dezember im Stiefel – oft auch nur dank der Arbeit von Kindern in Afrika. (Symbolbild)
imago images/Manfred Segerer

Berlin. Nur jede fünfte in Deutschland verkaufte Schokolade hat ein Fairtrade-Siegel. Entwicklungsminister Gerd Müller ruft kurz vor dem 6. Dezember zum Kauf fairer Produkte auf.

Kurz vor dem Nikolaus-Tag hat der geschäftsführende Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) die Konsumenten zum Kauf fair produzierter und gehandelter Schokolade aufgerufen. "Zum Nikolaus sollten wir ein Signal für faire Schokolade setzen – denn nur ein fairer Nikolaus ist ein guter Nikolaus", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

1,5 Millionen Kinder schuften in Afrika für ihre Familien

Müller begründete seinen Appell auch mit der Corona-Pandemie, die nun bereits zum zweiten Mal die Adventszeit begleite. "Mehr als sonst sollten wir jetzt auf Fairness auch gegenüber den Menschen achten, die unsere Produkte herstellen", mahnte der CSU-Politiker. 1,5 Millionen Kinder müssten in den Kakao-Anbaugebieten von Ghana und der Elfenbeinküste mit anpacken, weil der Lohn der Eltern nicht für das Überleben der Familie reiche.

Corona-Lage lässt Kinderarmut zunehmen

"Durch Corona hat sich die Lage dramatisch verschlechtert: Studien zeigen einen Anstieg der Kinderarbeit um ein Fünftel während des Lockdowns 2020 in den kakaoanbauenden Gebieten in Elfenbeinküste", sagte Müller. 

Ein Fünftel der Schokolade in Deutschland ist seinen Angaben zufolge mittlerweile Fairtrade-zertifiziert. "Das ist gut, doch die Zustände vor Ort zeigen, dass es noch weit mehr werden müssen", forderte Müller.

Weiterlesen: Warum Papenburgs offizielle Weihnachtsschokolade nicht fair gehandelt ist


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN