Wie die Ampel die Rente dämpft Koalitionsvertrag: DGB kritisiert „fatale Wirkung" für Rentner

Rentner in Havelberg (Sachsen-Anhalt): Die angehende Ampel-Koalition will einen zur Zeit ausgesetzten Dämpfungsfaktor wieder aktivieren. Künftige Rentenerhöhungen fallen dadurch niedriger aus.Rentner in Havelberg (Sachsen-Anhalt): Die angehende Ampel-Koalition will einen zur Zeit ausgesetzten Dämpfungsfaktor wieder aktivieren. Künftige Rentenerhöhungen fallen dadurch niedriger aus.
Jens Wolf/dpa

Osnabrück. "Mehr Fortschritt wagen", lautet das Motto der kommenden Ampel-Koalition. Doch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sieht an einem zentralen Punkt einen Rückschritt: bei den Renten.

DGB-Chef Reiner Hoffmann kritisiert eine „fatale Wirkung“ der Rentenpläne der Ampel-Parteien. Hoffmann sagte unserer Redaktion: „Das Wiedereinsetzen des Nachholfaktors wird dazu führen, dass die Renten langsamer steigen als die Löhne.“ S

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN