Darmspiegelung Das war der Grund für die Operation von US-Präsident Joe Biden

Von dpa

Joe Biden bei einer Veranstaltung im South Court Auditorium des Weißen Hauses drei Tage nach dem Eingriff. Am Freitag wurde er unter Vollnarkose operiert.Joe Biden bei einer Veranstaltung im South Court Auditorium des Weißen Hauses drei Tage nach dem Eingriff. Am Freitag wurde er unter Vollnarkose operiert.
dpa/Susan Walsh

Washington. Am Freitag hatte der Joe Biden unter Vollnarkose einer Darmspiegelung. Nun wurde bekannt, warum die Ärzte den Eingriff durchführten. Für die Zeit der Operation übernahm Kamala Harris sein Amt.

US-Präsident Joe Biden ist nach Angaben seines Arztes ein "gutartig erscheinender" Polyp aus dem Dickdarm entfernt worden. Das röhrenförmige Adenom sei rund drei Millimeter groß gewesen, schrieb Arzt Kevin O'Connor in einem am Mittwoch (Ort

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN