Neues Regierungsbündnis steht Ampelkoalition: Was die Parteien zum Thema Bauen und Wohnen planen

Bauen, bauen, bauen: Das nimmt sich die neue Ampelkoalition vor. Denn sie hat sich ein Ziel von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr vorgenommen.Bauen, bauen, bauen: Das nimmt sich die neue Ampelkoalition vor. Denn sie hat sich ein Ziel von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr vorgenommen.
dpa/Julian Stratenschulte

Berlin. "Wohnen ist ein Grundbedürfnis und so vielfältig wie die Menschen", schreiben SPD, Grüne und FDP im neuen Koalitionsvertrag. Aber was genau heißt das? Die Maßnahmen der Ampel im Bereich Bauen und Wohnen im Überblick.

Am Mittwoch haben die führenden Köpfe von SPD, Grüne und FDP ihren Koalitionsvertrag in Berlin vorgestellt. Das Dokument umfasst 177 Seiten, zum Thema Bauen und Wohnen sind es etwa sechs. Darin geht es vor allem um Wohnungsbau, Mieterschutz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN