Drastischer Meldeverzug Hospitalisierungsrate: Warum sie als Corona-Richtwert ungeeignet ist

Die Krankenhäuser füllen sich mit Corona-Patienten.Die Krankenhäuser füllen sich mit Corona-Patienten.
dpa/Daniel Vogl

Osnabrück. Statt der Sieben-Tage-Inzidenz soll die Hospitalisierungsrate als neue Corona-Kennzahl gelten. Warum diese dafür ungeeignet ist und welche drastischen Konsequenzen das haben kann.

Als entscheidenden Maßstab für eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen hatten Bund und Länder am vergangenen Donnerstag die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz festgelegt. Dieser Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner binnen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN