Milliardenloch muss gestopft werden Kassen fordern von Ampel-Verhandlern Maßnahmen zur Beitragsstabilisierung

Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes.Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes.
Michael Kapeller / dpa

Berlin. Führt das Milliardendefizit der Krankenkassen zur Explosion der Beiträge von mehr als 70 Millionen Versicherten? Der GKV-Spitzenverband macht den Ampel-Verhandlern einen besseren Vorschlag.

Drei Maßnahmen seien jetzt notwendig, sagte die Vorstandsvorsitzende Doris Pfeiffer im Gespräch mit unserer Redaktion: „Mit dem Beschluss eines reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Medikamente, eines der Ausgabensteigerung folgenden Bundesz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN