zuletzt aktualisiert vor

Interview mit PIK-Direktor Ottmar Edenhofer Führender Klimaökonom: "Wir steuern auf vier Grad zu"

Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), befürchtet eine Erderwärmung von vier Grad, sollte in Glasgow keine Initiative für einen globalen Kohleausstieg gestartet werden.Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), befürchtet eine Erderwärmung von vier Grad, sollte in Glasgow keine Initiative für einen globalen Kohleausstieg gestartet werden.
Peter Steffen / dpa

Berlin. Vor dem Start des Klimagipfels in Glasgow schlägt der Direktor des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung Alarm: Ohne einen raschen globalen Kohleausstieg steuere die Erde auf eine Erwärmung von vier Grad zu, sagt Ottmar Edenhofer.

Warum der Wissenschaftler trotzdem eine Chance sieht, die Katastrophe noch abzuwenden, und was Edenhofer von den Ampel-Verhandlern in Berlin fordert, verrät er im Interview mit unserer Redaktion.Das Interview im Wortlaut:Herr Professor Eden

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN