zuletzt aktualisiert vor

Lösung auf Bundesebene Länderchefs fordern weitere Rechtsbasis für Corona-Maßnahmen

Von dpa

Treffen in Königswinter: Zu den Hauptthemen der Konferenz der Ministerpräsidenten zählte der Umgang mit der Pandemie.Treffen in Königswinter: Zu den Hauptthemen der Konferenz der Ministerpräsidenten zählte der Umgang mit der Pandemie.
dpa/Oliver Berg

Königswinter. Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie soll es auch zukünftig einen bundeseinheitlichen rechtlichen Rahmen bis zum 25. November geben: Darauf einigten sich die Länderchefs bei der Ministerpräsidentenkonferenz.

Die Ministerpräsidenten der Bundesländer wollen in den Wintermonaten einen Flickenteppich bei den Corona-Schutzmaßnahmen verhindern. Inmitten wieder anziehender Neuinfektionszahlen sendeten sie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vom

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN